Johannes M. Hedinger

TALKS

Com&Com LinkedIn Academia Twitter Facebook Instagram

Talks

2018
„Satire“, Panel Diskussion, ZHdK Toni Areal, 4.10.
„Bloch. Ein Appenzeller Volksbrauch auf Weltreise“, UBS Arts Forum, Wolfsberg, 17. Aug
„New Tendencies in Land and Environmental Art: Horizontal – Vertical“, Alps Art Academy, 30.6. / 1.7.
„Let’s get lost. Waisting time on the internet“, Vortrag/Workshop an der Tagung  Because Internet, Universität zu Köln, 7.-9.6.
„Mirror Check. Eigen- und Fremdbild der Künstlerin“, Visarte Zürich, ZHdK Toni Areal, 21.2.

2017
„Bloch. Ein Appenzeller Volksbrauch auf Weltreise“, UBS Arts Forum, Wolfsberg, 30. Sept
„Identitäten in digitalen Zeiten“, Dialog Festival, Landesmuseum Zürich 9. Sept
„Globiennalisierung. Das Format der Biennale aus der Sicht eines teilnehmenden Künstlers“, Grand Tour Forum, Universität zu Köln, Institut für Kunst und Kunsttheorie, 23. Mai
„Bloch. Ein Appenzeller Volksbrauch auf Weltreise“, UBS Arts Forum, Wolfsberg, 20. Mai
„Bloch – global talking stick“, University of Johannesburg, Art department, 17. Mai
„Bloch. The adventurous journey of a Swiss tree“, 7th Wood Conference, Cape Town, South Africa 28. Feb
„Das Künstlerinterview – wer hört zu, wen interessiert’s und warum?“, Präsentation Methods of Art, Panel Discussion, Zürcher Hochschule der Künste, MA Art Education, Zürich, 22. Feb
„The (New) Artist. From an Autonomous Art Practice to the Multiple Roles of the New Artist“, Contemporary Art Making, Department of History of Art, University Collage London UCL, 9. Feb

2016
„The New Artist“, Internationales Kolloquium Kunst & Märkte. Entfremdung oder Emanzipation?, Universität St.Gallen, 17./18.November
„Bloch Global“, zur Ausstellung Aussenseiter & Randständige der Volkskunst rund um den Säntis, Brauchtumsmuseum Appenzell, Urnäsch, 6. November
„The New Artist – The changing self-image of the contemporary artist“, Workshop und Panel, Organisation SARN und HKB, Galerie Bernhard Bischof, PROGR Bern, 6. Oktober
„What’s new in New Land Art“, Salon Nomade No. 9, Art Safiental 2016, Alpenblick, Tenna, 1. Oktober
„New Land Art”, Symposium, Alps Art Academy, Alpenblick Tenna, 26. Juni
„Vom Material zum Objekt”, 3. Schweizerischer Kongress für Kunstgeschichte, Universität Basel, 25. Juni
„Der neue Künstler. Vom autonomen Kunstschaffenden zum Künstler 4.0“, Tagung Not Established, Hyperwerk Basel, 28. April
„Identität in der Schweizer Kunst“, Notenstenstein-La Roche Akademie, Kunsthaus Zürich, 26. Januar

2015
„Participatory art and social sculpture“, Bloch Conference, Knockdown Center, New York, 13. Dezember
„Soziale Skulptur“, Point de Suisse, HMB Museum für Geschichte, Basel, Diskussion mit Markus Landert, 2. Dezember
„Wohin steuern wir? – Ein Blick in die Zukunft der Schweiz, Point de Suisse, HMB Museum für Geschichte, Basel (Moderation, Diskussion mit Frank Bodin, Anita Fetz, Marco Salvi, Peter Streckeisen), 15. Oktober
„Wer sind wir? – Der gute Schweizer/die gute Schweizerin“, Point de Suisse, HMB Museum für Geschichte, Basel (Moderation, Diskussion mit Dirk Baecker, Olivier Moeschler, Jakob Tanner, Christa Tobler), 30. September
„Ich poste, also bin ich”, Tagung nachbild_vorbildern, Warburg-Haus Hamburg, 18. September
„Wer bestimmt? – Volkssouveränität oder Postdemokratie“, Point de Suisse, HMB Museum für Geschichte, Basel (Moderation, Diskussion mit Rolf Bossart, Ronnie Grob, Thomas Isler, Claude Longchamp, Regula Stämpfli), 15. September
„Wo stehen wir? – Die Vermessung der Schweiz“, Point de Suisse – HMB, Museum für Geschichte, Basel (Moderation, Diskussion mit Kornelia Imesch, Georg Kreis, Walter Leimgruber, Ueli Mäder), 3. September
“Folklore content in contemporary Art”, SIEF Congress 2015, Universität Zagreb (mit Kay Turner), 22. Mai
„New Public Art“, KUKODUS-Kunst am Bau, Düsseldorf, 11. Mai
„Cultural Hacking“, CKSTER Festival, PROGR Bern, 25. April
„What‘s next?“, Salon Talk, Art Basel Hong Kong, Hong Kong (mit Li Zhenhua), 16. März
„Methods of Art“, Connecting Space, Hong Kong, 15. März
„Generation Y. Cultural Hacking“, Bundesakademie für kulturelle Bildung, Wolfenbüttel, 12. Januar

2014
„Kunst im Stadtkontext“, Zürcher Hochschule der Künste Zürich, 5. Dezember
„What’s next? Art After Crisis“, Connecting Space, Hong Kong, 26. November
„Lebendige Traditionen“, Bundesamt für Kultur, Kunsthalle Fri-Art, Fribourg, 25. Oktober
„Point de Suisse – Resultate“, Vortrag/Podium, Gessnerallee Zürich, 14. Oktober
„Point de Suisse – Résultats“, Vortrag/Podium, Théâtre Vidy Lausanne, 25. Oktober
„Die Bildenden und Performativen Künste im Sozialen“, FH Dortmund, 9. Mai
„What’s next? 10 Thesen zur nächsten Kunst“, Universität für angewandte Kunst Wien, 6. Mai

2013
„What’s next? Kunst nach der Krise“, Denkerei Berlin, 14. Dezember
„What’s next? Kunst nach der Krise“, Universität zu Köln, 10. Dezember
„What’s next? Kunst nach der Krise“, Zürcher Hochschule der Künste, 2. Dezember
„Der neue Künstler“, Ringvorlesung Künstler. Zur Konstruktion und Dekonstruktion von Künstlermythen, Zürcher Hochschule der Künste, Zürich, 21. Oktober
„Artist Talk“, Neue Künstlerbilder, Theorie im Atelier, MA Fine Arts, Zürcher Hochschule der Künste, Zürich, 24. September
„The Economy of Creativity“, Schweizer Pavillon, Biennale Venedig, 17. Dezember
„Mythos Biennale – Schein und Wirklichkeit“, 2. Schweizerischer Kongress für Kunstgeschichte, Universität Lausanne, 23. August
„Artist Talk“, Schweizer Videokunst 1990-2010, Kornhausforum, Bern, 20. April
„Urban Interventions“, Darstellungsformate im Wandel, Showroom Z+, Zürcher Hochschule der Künste, Zürich, 1. März
„Aufgesockelt. Mocmoc, das ungeliebte Denkmal“, Corner College, Zürich, 14. Februar

2012
„Urban Bloch. Artistic strategies in the post-global era“, reArt: the Urban (mit Simon Grand),Gessnerallee, Zürich, 26. Oktober
„Was sie von einem Baumstamm über Kunst und Ökonomie lernen können“, Schwarzmarkt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen, Bern Biennale, 7. September
„Bloch, Der Professionalisierte Bürger (mit Bazon Brock und Peter Sloterdijk), HfG Karlsruhe, 19. Juli
„Prinzip Bloch“ (mit Bazon Brock, Beat Wyss, Franz Liebl, Com&Com u.a.), Denkerei Berlin, 2. Juni
„From local identity to global understanding“, Kunstmuseum Kalmar, 22.Mai
„Der Hang zum Bloch. Zum erweiterten Geniebegriff“, Universität zu Köln, Institut für Kunst und Kunsttheorie (mit Simon Grand), 24. März
„Strategic Art?“, Universität der Künste Berlin, 24. Februar 

2011
„Shooting Stars“, UBS Arts Forum, Seepark Thun, 31. Oktober
„What’s next? Kunst nach der Krise“, Vortrag, Universität zu Köln, 21. Oktober
„Bloch“, TEDxZürich, Fernsehstudio Zürich, 4. Oktober
„Das Zeitalter der Postironie“, Vortrag an der Universität zu Köln, Institut für Kunst und Kunsttheorie, 21. Juni
„GugusDada 2“, Garage, Center for Contemporary Culture, Moskau, 11./12. März
„Was der Manager vom Künstler lernen kann“, Rotary Club Zürich Zoo, 15. Februar

2010
„Die Kunst der Provokation“, F+F Schule für Kunst und Mediendesign Zürich, 25. November
„Kunst und Raum“, Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, MA Transdisziplinarität, 28. Oktober
„Erfinden und Branden“, AUT Architektur und Tirol, Innsbruck, 30. September
„Niveau“ im Rahmen des Symposiums „60 Jahre Design- Diskurs“,  Theorieperformance „Necessaire“ im Rahmen des Symposium „Kunst oder Kult“, mit Bazon Brock, St. Moritz Art Masters, St. Moritz, 3./4. September
„Com&Com“, HKB Hochschule der Künste Bern, CAP Contemporary Arts Practice, 20. Mai
„Hochzeit von Com&Merz. Ein Widerruf des 20. Jahrhundert“, Theorieperformance mit Bazon Brock, Cabaret Voltaire Zürich, 16. Mai

2009
„Künstlerische Praxis heute“, HSLU Luzern, Kunst & Vermittlung, 22. Oktober
„Postirony“, Transdiziplinäres Atelier ZHdK, Monte Verita, 3. Oktober
„Strategisches Marketing in der zeitgenössischen Kunst“, Universität der Künste UdK Berlin, GWK, 27. Januar

2008
„Kunst und Tourismus“, Academia Engiadina Samedan, 5. November
„Mocmoc“, Kunst im öffentlichen Raum, Hochschule für angewandte Wissenschaft, Hamburg
„Heimat, Mythos und Identität in der Schweizer Kunst“, Transdiziplinäres Atelier ZHdK, Monte Verita, 18. September
„Wär hät’s erfundä?“, Vertrautes Terrain. Aktuelle Kunst in/über Deutschland, ZKM Karlsruhe, 3. Juli
„Media as a Medium„, Universität der Künste UdK Berlin, 27. Juni
„Migration der Methoden?“, Institut für Städtebau, ETH Zürich, 6. März
„Strategisches Marketing in der zeitgenössischen Kunst“, Universität der Künste UdK Berlin, GWK, 29. Jan

2007
„Kunst im öffentlichen Raum“, Hochschule Luzern Design& Kunst, Luzern , 19. November
„Mocmoc“, Die Kunst des Handelns in touristischen Erlebniswelten, Hochschule Luzern Design & Kunst, Luzern, 16. November
„Kunst und Tourismus“, Academia Engiadina Samedan, 7. November
„Was darf Kunst?“, Internationale Bodenseekonferenz, Romanshorn, 13. September