Johannes M. Hedinger

News

Com&Com LinkedIn Academia Twitter Facebook Instagram
5.4.2019

Eröffnung in Biel

Herzliche Einladung zum Screening des Filmes „TEKTONIK. The Journey“ (2018) von Com&Com in der Aussengalerie Juraplatz in Biel heute Abend 5. April, Vernissage: 20.00 Uhr. Der Film ist ab dem Eindunkeln täglich bis 14. April zu sehen. Mehr Information zu Tektonik

TTN-RHB-Brusio-1

 

19.2.2019

Ausschreibung

Call for Projects für ART SAFIENTAL 2020:
——
Das Institute for Land and Environment schreibt in Partnerschaft mit Migros Kulturprozent bis zu drei Werkstipendien für Projekte für die nächste Art Safiental (Thema: Analog-Digital) aus. Totale Preissumme CHF 50’000. Anmeldeschluss: 30. April 2019. Auflage: Künstler*innen müssen in der Schweiz leben/arbeiten oder Schweizer Bürger sein. Weitere Informationen, Richtlinien und Anmeldeformular:  
http://artsafiental.ch/…/24/e-ausschreibung-wettbewerb-2020/
https://www.digitalbrainstorming.ch/de/program/art-safiental
https://www.migros-kulturprozent.ch/foerderantrag/foerderbeitraege/neue-medien?fbclid=IwAR156GIuX2EgifaXJzk7pyCwJ4rncLpNhMS1rTcigZRGBzLQIJ2ugTyhFU8#tab-werkbeitraege-digitale-kultur

51838929_2263948433718373_2649171622430244864_n

19.1.2019

Art Safiental 2020

ART SAFIENTAL – Biennale for Land and Environmental Art hat das neue Thema für 2020 veröffentlicht: ANALOG DIGITAL www.artsafiental.ch
(Bild 1: Studer/van den Berg, Steinschlag, 2007, Bild 2: Studer/van den Berg, Findling, 2005)

51813432_2263946713718545_4224239771729264640_n 51855783_2263945247052025_6913785942167781376_n

1.12.2018

TEKTONIK. The Journey

Com&Com’s neuer experimentelle Videofilm  „TEKTONIK. The Journey“ zum Abschluss der Steinreise zum Jubiläum des UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona wird vom 30.11. – 22.12.2018 im Showroom von Videokunst.ch im PROGR in Bern gezeigt, ebenso im Videofenster des Kinos Houdini in Zürich. Parallel dazu läuft in Bern die Ausstellung STONE in der Galerie Bernhard Bischoff und Partner.

Bildschirmfoto-2017-10-10-um-00.06.25

30.11.2018

Com&Com: STONE

Die Ausstellung STONE in der Galerie Bernhard Bischoff & Partner bildet den Abschluss eines gewichtigen Kunstreise-Projektes des Schweizer Künstlerduos Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes M. Hedinger) bei dem drei grosse Steine aus dem UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona rund ein Jahr durch die Schweiz reisten und dabei mehrere UNESCO-Weltkulturstätten besuchten.

NIK_Fotoprint

Die drei naturbelassenen, sechs bis elf Tonnen schwere Verrucano-Steine hören auf den Namen TEK-TO-NIK, wobei TEK aus Glarus, TO aus St.Gallen und NIK aus Graubünden stammen, den drei Kantonen, die das Welterbe umfassen und dessen bekannteste Auszeichnung die Glarner Hauptüberschiebung mit dem Martinsloch ist.
Die Steinreise startete im tiefen Winter im Stiftsbezirk in St.Gallen und besuchte als zweite Station die Altstadt von Bern, wo sie während zwei Wochen unmittelbarer vor der Galerie auf dem Waisenhausplatz platziert waren. Danach reisten sie weiter nach Zürich zu den ehemaligen Pfahlbauten am Zürichsee und via die Welterbe-Zuglinie der RhB (Thusis-Tirano) ging es ins Bahnmuseum Albula in Bergün. Die letzten fünf Monate waren die drei Steine dann Gast an der Skulpturentriennale Bad RagARTz, ehe sie im November wieder an ihre Fundorte in ihren Kantonen zurück gebracht wurden.

47086749_10156916117368829_2362696139850907648_n

Die Ausstellung zeigt sowohl Fotografien, Zeichnungen und Riso-Prints – im Zentrum stehen jedoch die drei Steine als miniaturisierte, hyperreale 3D-Prints im Massstab 1:10. Gewichtsmässig macht der Unterschied gegenüber den drei Originalen gar 1:10’000 aus.
Die künstlich geschaffenen Steine kontrastieren dabei mit den sie umgebenden grossformatigen, naturalistischen Fotos und den direkten Handzeichnungen. Es entsteht ein Dialog und Spannungsfeld zwischen analoger und digitaler Welt, die längst nicht mehr vor der Natur Halt macht.

Bildschirmfoto-2018-05-03-um-23.49.19

Der experimentelle Videofilm zur Steinreise wird für die Dauer der Ausstellung gegenüber im Showroom von Videokunst.ch im PROGR gezeigt, ebenso im Videofenster des Kinos Houdini in Zürich.

2.10.2018

Finissage Art Safiental

Flyer_A4_finissage_18

30.9.2018

Kurzfilm Art Safiental 2018

ART SAFIENTAL 2018 Video overview von Thomas Rickenmann

22.9.2018

Podcast auf Soundcloud

Podcast mit Dominik Landwehr für Digital Brainstorming über meine künstlerische und kuratorische Arbeit. Von Com&ComSide by SideMocmoc und Google Earth Art zur PostironyBloch und Art Safiental.
Aufnahme: 17.September 2018 in Zürich. Länge 47 Minuten.
LinkMocmoc to ArtSafiental

22.9.2018

Beitrag auf Digital Brainstorming

Blogartikel auf Digital Brainstorming über meine künstlerische und kuratorische Praxix.
Blog Title Digital Brainstorm
21.9.2018

Art Safiental auf 3sat

3sat hat den Bericht über die Art Safiental vom SRF Kulturplatz übernommen – als einziger Beitrag aus deren Land Art-Sendung – ihn deutsch synchronisiert und mit einem neuen, informativen Intro versehen.