Johannes M. Hedinger

News

Com&Com LinkedIn Academia Twitter Facebook Instagram
30.4.2018

TEK, TO und NIK unterwegs mit der RhB

Bildschirmfoto-2018-05-03-um-23.49.19

Die drei wandernden Steine TEKTO und NIK sind drei naturbelassenen, sechs bis elf Tonnen schwere Verrucano-Steine aus dem Unesco-Welterbe Tektonikarena Sardona.TEK steht für Glarus, TO repräsentiert St.Gallen und NIK verkörpert Graubünden. Die Skulpturengruppe ist ein Kunstprojekt des St.Galler Künstlerduos Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes M. Hedinger). Im Rahmen des 10- Jahre-Jubliäum der UNESCO-Tektonikarena Sardona sind sie unterwegs von Februar bis November 2018 durch die Schweiz und besuchen dabei mehrere andere  UNESCO-Welterbestätten. Zunächst die UNESCO-Stätten St.Gallen (Stiftsbezirk), Bern (Altstadt) und Zürich (Pfahlbauten) und nun sind die Steine auf der UNESCO-RhB-Zugstrecke unterwegs ins Bahnmuseum Albula in Bergün. Danach sind sie Gast an der diesjährigen Bad RagARTz sein, ehe sie Ende Jahr wieder an ihre Fundorte zurück gebracht werden. Begleitet wurde die Reise von einem Fotografen (Maurus Hofer) und Videofilmer (Thomas Rickenmann). Der Abschlussfilm wie auch Fotos und weitere Werke, die auf dieser Reise entstanden sind, werden Ende Jahr (29.11. – 22.12.2018) in der Ausstellung STONES in der Galerie Bernhard Bischoff in Bern zu sehen sein-

Weitere Infos: https://tektonik.ch/steinreise/

TTN-Bergung-NIK-Tamins-GR